Für wen sind Cityroller geeignet?

blinkee

Die Treter aus unserem Cityroller Test eignen sich für unterschiedliche Personengruppen. Im Grunde kann der Kickroller von jedem genutzt werden, der schnell durch enge Gassen und Straßen gelangen möchte, ohne dabei die Umwelt zu belasten, da Kickroller stets durch Körpereinsatz betrieben werden.

  • Ausnahmen stellen in diesem Fall die motorisierten Elektroroller dar, die über einen Elektromotor für Antrieb sorgen.
  • Wer den Cityroller lieber als Sportgerät nutzen möchte, der sollte zum Kickboard greifen, der mit weicheren Reifen ausgestattet ist, was ein schnelles und rasantes Fahren zum Beispiel auch auf Kopfsteinpflaster ermöglicht.

Die besten Cityroller schnell und einfach finden

Schick und dennoch seriös, so lässt sich das Design der meisten Kickroller wohl am besten beschreiben. Die stilsicheren Zweiräder, auf denen man anders als beim Fahrrad steht und nicht sitzt, sind eine optimale Möglichkeit, auch bei wenig Zeit im Alltag etwas Sportlichkeit aufwarten zu lassen und dennoch unverschwitzt zur Arbeit oder zur Schule zu gelangen. In unserem Cityroller Test stellen wir verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Preisklassen auf die Probe und benennen konkrete Vergleichssieger und geben Kaufempfehlungen.

Worauf Sie beim Cityroller Kauf achten müssen

Vor dem Cityroller kaufen empfehlen wir Ihnen, sich folgende Merkmale näher anzuschauen:
Belastbarkeit: z.B. < 100 kg
Material Rahmen: z.B. Aluminium
Kugellager: z.B. ABEC 5
Bereifung: z.B. 4″ PU-Aluminum Speichenrollen-Kern
Farbvarianten: z.B.
2 Stk.
verstellbarer Lenker: z.B.
klappbar: z.B.
Gewicht: z.B. 2.8 kg
Maße: z.B. 105 x 46 x 74 cm

Externe Cityroller Tests & Testberichte

Falls Sie sich für einen ausführlichen Cityroller Test interessieren, haben wir hier eine Auswahl bekannter Testmagazine aufgelistet, die sich eventuell schonmal mit Testberichten auseinander gesetzt haben.

Cityroller Test bei der Stiftung Warentest
Cityroller Test bei Chip.de